Kühlmittelsensor 207cc 120 PS, wo versteckt sich der Bursche

Werkstatterfahrungen, Wie helfe ich mir selbst, Tipps und Tricks
bastelix67

Kühlmittelsensor 207cc 120 PS, wo versteckt sich der Bursche

Beitrag von bastelix67 »

Hallo 207cc-Fangemeinde,

mein erster Beitrag hier, mit der Suchfunktion habe ich leider nichts zum Thema Kühlerventilator usw. gefunden.
Seit einigen Tagen läuft der Kühlerventilator unseres ccle dauernd. Unmittelbar nach dem man den Motor startet geht der Lüfter auf höchster Stufe an und läuft bis ca. 10...15 min nachdem man den Motor abstellt.
Der Freundliche hat per OBD festgestellt das der Kühlmittelsensor defekt ist. Das habe ich auch schon vermutet, aber gefunden habe ich das Teil nicht. Wo steckt den der Bursche, muss ja irgendwo am Kühler sein.
Wäre super wenn Ihr mir helfen könntet, eventuell ist der Sensor noch ok und nur der Stecker vergammelt...

Ich sag schon mal Danke und freue mich auf eure Meldungen.

Servus
bastelix67

Stichwörter:

roland garros

Re: Kühlmittelsensor 207cc 120 PS, wo versteckt sich der Bur

Beitrag von roland garros »

hallo und herzlich willkommen :d_zwinker:

ich glaube nicht das der sensor am kühler hängt, die temperatur des kühlers ist völlig irrelevant.

wichtig ist die temperatur des motors, schau mal an die rechte seite (fahrerseite) in höhe des zylinderkopfs.

dort müsstest du den finden.

servus

RG :d_zwinker:

bastelix67

Re: Kühlmittelsensor 207cc 120 PS, wo versteckt sich der Bur

Beitrag von bastelix67 »

Hallo RG,

Vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
Jetzt ist es zwar schon einige Jahre her seit ich regelmäßig an Autos geschraubt habe, denke aber gewisse Grundzüge haben sich seither nicht geändert.
Wenn sich also nicht wirklich massiv was geändert hat gibt es auf jeden Fall einen Sensor am großen Kühlkreislauf.
Die Temperaturanzeige selbst ist absolut in Ordnung und plausibel, somit wird der Sensor am Motorblock selbst in Ordnung sein.
Bin also weiter auf der Suche nach dem Sensor der der Motorsteuerung bezüglich des Kühlerventilator die Temperatur angibt.

Freue mich auf Eure Info.
Servus
Bastelix

Benutzeravatar
Pfiffy
Cheffe
Beiträge: 5789
Registriert: 24.02.2007 13:43
Wohnort: München
CC-Modell: 207cc
Motor: 120 PS
Farbe: Nachtschwarz
Baujahr: 2009
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Geschlecht:

Re: Kühlmittelsensor 207cc 120 PS, wo versteckt sich der Bur

Beitrag von Pfiffy »

Ich kann in der Peugeot Servicebox nur einen Sensor für die Temperatur finden und der sitzt genau da, wo rg es beschrieben hat. Außerdem gibt es noch ein Steuerungsmodul für den Ventilator und das sitzt direkt hinten auf dem Ventilator.

Grücce
Pfiffy

:sonne: :sonne: :sonne:
:ccbay:
Ich mag's lieber französisch und oben ohne!

www.cabrio-ausfahrten.de

Rauchi1966

Re: Kühlmittelsensor 207cc 120 PS, wo versteckt sich der Bur

Beitrag von Rauchi1966 »

Hallo und Guten Abend

Sorry wenn ich mich hier einmische, denn ich habe gerade das gleiche Problem an einem anderem Auto. Dort ist der Kühlmittelsensor der die Anzeige im KI anzeigt im Kühlkreislauf am Motor eingebaut. Der "Thermoschalter" der den Lüfter in verschiedenen Stufen (meist 2) steuert ist direkt im Kühler verbaut (macht ja auch Sinn). Ich rede nicht vom Kühlmittelregeler (Thermostat) der den großen und kleine Kreis regelt. Eventuell ist es eine kleine Hilfe und eine Idee.

Gruß Rauchi

bastelix67

Re: Kühlmittelsensor 207cc 120 PS, wo versteckt sich der Bur

Beitrag von bastelix67 »

Hallo cc-Freunde,

das Problem mit unserem ccle ist geklärt. Und Ihr werdet es nicht glauben. Der Fehler war ein undichter Ölnachfülldeckel!!!
Im ersten Anlauf konnte Pug per OBD einen Defekt der Luftrucksonde im Ansaugtrakt ermitteln. Irrtümlich hat man uns am Telefon was von einem Kühlmittelsensor erzählt, daher war ich auf der falschen Fährte.
Durch den Defekt der Luftdrucksonde geht der Motor in Notlauf und lässt zur Sicherheit den Kühlerlüfter immer auf höchster Stufe laufen. Zusätzlich werden Parameter wie Zündzeitpunkt und Gemischzusammansetzung "entschärft". Entsprechend ist unser ccle teils unkultiviert gelaufen, dies haben wir aber in der tendenziell zu niedrige Betriebstemperatur vermutet. Unklar ist jedoch warum nicht das Symbol für Motorfehler (gelber Motor) im Kombiinstrument aufleuchtete.
Der Tausch der Luftdrucksonde hat das Problem aber nicht beseitigt.
Der Fehler konnte erst mit Hilfe der Hotline in Saarbrücken geklärt werden. Dort ist das Problem bekannt. Der Motor zieht durch eine Undichtigkeit im Kurbeltrieb Nebenluft. In der Folge werden vermehrt Öldämpfe bzw. zerstäubtes Öl über den Ansaugtrakt angesaugt. Dies führt wiederum unmittelbar dazu das die Luftrucksonde verklebt und den Dienst quitiert. In unserem Fall hat der Ölnachfülldeckel nicht mehr richtig dicht gemacht.
Zusätzlich wurde eine neue Firmware auf die Motorsteuerung aufgespielt, eventuell um die Fehlerhafte bzw. fehlende Anzeige des Motorfehlers zu beseitigen.
Tja, wer hätte das vermutet...
Ansonsten muss ich RG Recht geben, der Kühlmittelsensor ist laut Servicemanual (das ich mir inzwischen zugelegt habe) am Motorblock, etwa beim Motorsteuergerät zu finden, nochmal vielen Dank. Anscheinend wird anhand dieses Sensors der Thermostat und der Kühlerlüfter gesteuert. Soviel Fortschritt hätte ich der Autoindustrie gar nicht zugetraut.

Viele Grüße
bastelix67

Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5501
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Geschlecht:

Re: Kühlmittelsensor 207cc 120 PS, wo versteckt sich der Bur

Beitrag von deltz »

Hallo bastelix67,

toller Bericht und danke für die Rückinformation. Was hat das Ganze jetzt gekostet?

Grucc
deltz
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.

bastelix67

Re: Kühlmittelsensor 207cc 120 PS, wo versteckt sich der Bur

Beitrag von bastelix67 »

Hallo deltz,

vielen Dank für das Lobkärtchen.
Erfreulicherweise blieben die Kosten relativ übersichtlich. Erster Anlauf war, Diagnose+neue Luftrucksonde+Arbeitszeit=180 Euros, Zweiter Anlauf Ölnachfülldeckel+Motorfirmware aufspielen+Arbeitszeit=50 Euros.

Servus
bastelix67

Wännä

Beitrag von Wännä »

Hallo Leuts :d_fahrer: ,

da kann man(n) mal wieder sehen, wie wichtig solch ein Forum ist!!!! :k_biggin:

Seit einiger Zeit ist bei mir das hier im Thread angesprochene Problem auch bei mir aufgetreten. :d_weah: Da ich ohnehin kurz vor einer Inspektion stand, bin ich zu meiner Werkstatt und habe auf das Problem hingewiesen. Besonders doof war, dass bei mir das Problem nur dann auftrat, wenn ich vorher viel "über die Dörfer" gefahren bin. Nach längeren Autobahnetappen dagegen funktionierte mein CC einwandfrei! Wenn das Problem auftrat, lief der Ventilator des Kühlers auf höchster Stufe, oft schon beim morgentlichen Start, während der Fahrt und auch noch fast zehn Minuten nach dem Abstellen des Fahrzeuges. Das summierte sich auf rund 2 Liter erhöhtem Benzinverbrauch! :i_drink:

Die Diagnose der Werkstatt war besorgniserregend! :d_gutefrage:

"Wir haben alles getestet, das Auslesen hat keine Fehlermeldung erbracht! Es kann sich eigentlich nur um das Steuergerät handeln, also eine sehr kostspielige Angelegenheit." Alternativ wurde mir angeboten, das Steuergerät könne man auch zur kostengünstigeren Reparatur einsenden, was aber mit einer Wartezeit von rd. 2 Wochen verbunden sei!

Nun ja! Von diesem durchaus vernichtenden Ergebnis schockiert :teufelboese: habe ich mich dann gleich mal auf den Weg ins Intranet gemacht und nach vergleichbaren Symptomen bei anderen umgeschaut und bin dann auf den Beitrag hier gestoßen. Einmal auf der richtigen Fährte konnte ich mich auch gleich daran erinnern, dass ich beim letzten Ölnachfüllen bemerkt hatte, dass der Einfülldeckel nicht mehr fest schloss. Mit ein wenig Kraftaufwand, konnte ich den Deckel über den eigentlichen Festpunkt hinaus weiterdrehen! :d_gutefrage:

Also bin ich wieder hin zur Werkstatt, habe auf mein Rechercheergebnis hingewiesen und einen neuen Deckel geordert. Glauben wollte mir das dort keiner so wirklich. Trotzdem schnurrt mein CC seither wieder (seit nun über zwei Wochen) ohne Probleme. Also super und Danke hier an dieses Forum, mit dem ich dem kleinen Fehler mit großer Wirkung auf die Schliche gekommen bin und meine Werkstatt ein wenig vorführen konnte! :i_respekt:

Ärgerlich war allerdings, dass nach dem Werkstattaufenthalt meine Beifahrertür von außen nicht mehr zu öffnen war und auch der Außenspiegel an der Beifahrertür nicht mehr gesteuert werden konnte und lose war. Es drängt sich mir hier doch sehr der Verdacht auf, dass ein wohl gefrusteter Monteur bei offener Fahrertür aufgrund des nicht gefundenen Fehlers die Beifahrertür so heftig zugeschmissen hat, dass es zu den weiteren Schäden kam, die ich nun auch beheben lassen musste. Die Rechnung habe ich noch nicht und bin nun mal gespannt. Nachweisen werde ich natürlich nichts können und so wohl zahlen müssen. :evil:

Also nochmals Danke an euch hier und allzeit gute Fahrt :cabrio:

euer

Wännä :sonne:

Andy247
Dachgeschlossenfahrer/in
Beiträge: 2
Registriert: 09.11.2020 17:57
CC-Modell: 207cc
Geschlecht:

Sensor Kühlmitteltemperatur

Beitrag von Andy247 »

Hallo zusammen

Als erstes möchte ich mich kurz vorstellen.Ich heiße Andy und bin 43 Jahre alt.
Ich habe mich hier angemeldet weil der 207 CC meiner Freundin Probleme macht.

Es geht um den Sensor für die Kühlmitteltemperatur.

Es kommt die Fehlermeldung STOP Kühlmitteltemperatur zu hoch oder so in der Art.
Der wurde schon 2 mal getauscht und man hatte für ein Jahr wieder Ruhe und jetzt ist es wieder soweit.
Es ist so dass die Fehlermeldung sofort kommt nachdem man das kalte Auto gestartet hat.
Also kann die Temperatur ja nicht zu hoch sein.Sporadisch kommt zu dieser Meldung dann noch was vom Abgassystem die ich aber erst mal nicht weiter beachte,kann mir nicht vorstellen dass das relevant ist.

Der Fehler muss vom Sensor selbst,oder dazugehörige Kabel oder einem Steuergerät kommen.

Wir haben es aktuell nicht auslesen lassen weil ich nicht glaube dass es viel bringt.


Wer kennt denn das Problem oder hatte es schon selbst?
Hab schon viele Behauptungen gelesen aber nie des Rätsels Lösung gehört.

Was sind denn sie typischen Fehler oder Ursachen?

Wäre schön wenn uns jemand weiter helfen könnte.

Grüße Andy
Zuletzt geändert von Pfiffy am 10.11.2020 06:45, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beitrag mit vorhandenem Thema zusammengeführt.

Andy247
Dachgeschlossenfahrer/in
Beiträge: 2
Registriert: 09.11.2020 17:57
CC-Modell: 207cc
Geschlecht:

Re: Kühlmittelsensor 207cc 120 PS, wo versteckt sich der Bursche

Beitrag von Andy247 »

Schade dass meine Frage in so einen alten Beitrag gepackt wurde.

Es kann ja nicht wahr sein dass der Fehler vom Kühlmitteltemperatursensor mit dem Öldeckel zu tun hat.

Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5501
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Geschlecht:

Re: Kühlmittelsensor 207cc 120 PS, wo versteckt sich der Bursche

Beitrag von deltz »

Hallo Andy,
schon aufgrund der Übersichtlichkeit werden Themen zusammen geführt und sollten entsprechend fortgeführt werden. Zum Thema:

Wie Du gelesen hast hat sich dadurch tatsächlich der Fehler eingestellt. Ein Versuch wäre es jedenfalls wert, zumal kostengünstig. Solltest du den Fehler anderweitig beheben wären wir natürlich dankbar über die Information darüber.

Grucc
deltz
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.