Anomalie elektronische Wegfahrsperre

Werkstatterfahrungen, Wie helfe ich mir selbst, Tipps und Tricks
  • Autor
    Nachricht

Anomalie elektronische Wegfahrsperre

Beitragvon Simone » 17.04.2007 20:28

Hab mein CCle jetz scho knapp a halbes Jahr. (2Jahre ist er alt). Bisher hatte ich noch absolut keine Probleme beim Starten. Heute morgen allerdings, brauchte ich 15min bis ich ihn zum Laufen gebracht hab. Er hat immer nur dahin gestottert und am Bordcomputer erschien "Anomalie elektr. Wegfahrsperre". Irgendwann ist er dann angesprungen. Hab ihn dann später in die Werkstatt gebracht. Konnten nichts feststellen. Haben ihn auch abgelesen (oder wie man das auch immer nennen mag) und es erschien kein Fehler. Kennt ihr das Problem, oder kann jemand dazu was berichten?

Mercci Simone
Simone
Benutzeravatar
 

Beitragvon Pfiffy » 17.04.2007 20:36

Vermutlich ist das ein Kommunikationsproblem zwischen Schlüssel und Auto. Sollte es wieder auftreten, dann steig wieder aus, sperr ab, warte ca. 1 Minute und dann alles von vorne. Evtl. ist auch ein Handymast in unmittelbarer Nähe und stört. Offiziell gibts das zwar nicht, aber ich hatte das Problem auch schon immer an der gleichen Stelle. Damals war auch nix im Fehlerspeicher. Grücce, Pfiffy :sonne: :sonne:
Ich mag's lieber französisch und oben ohne!

www.cabrio-ausfahrten.de
Pfiffy
Cheffe

Benutzeravatar
 
Registriert: 24.02.2007 13:43
Beiträge: 5503
Artikel: 178
Bilder: 1419
Wohnort: München
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 39 mal
Danke erhalten: 122 mal
CC-Modell: 207cc
Motor: 120 PS
Farbe: Nachtschwarz
Baujahr: 2009

Verbrauch

Beitragvon chrisman4 » 17.04.2007 20:52

hab das problem auch schon ein paar mal gehabt. probiers mal mit: ne minute die batterie abklemmen, mit dem ersatzschlüssel aufsperren und starten, ein paar mal aufsperren dann probieren zu starten und wenns nicht geht noch mal so lang bis geht. bei mir ist dass problem nicht an irgendwas festzumachen d.h. es kann überall auftreten egal ob er lange gestanden ist oder ich ne lange strecke gefahrn bin und ich nur schnell zum tanken ausmach,...! unberechenbar!!! leider! naja bis jetzt ist er irgendwann immer angesprungen. bei peugeot war ich deswegen noch nicht weil als schüler sitzt dass geld dann doch nicht so locker und so lang er irgendwann anspringt gehts noch. *g*
chrisman4
Benutzeravatar
 

Beitragvon minimaxler » 17.04.2007 20:58

mir ist schon passiert das beim Aufschliessen meine funksteckdosen im Haus geschaltet haben. Gruß Ingo
minimaxler
Benutzeravatar
 

Beitragvon BlueTiger » 17.04.2007 21:03

Das ist mir auch schon passiert. Hab den Schhlüssel nochmal abgezogen und nach ein paar Sekunden wieder rein, probiert und er sprang wieder an.
grüCCle

Bianka und Caruso Bild

:i_baeh: Ich habe doppelten Spass Cabrio fahren mit Autogas :i_baeh:
BlueTiger
CC Gott/CC Göttin

Benutzeravatar
 
Registriert: 24.02.2007 16:42
Beiträge: 4138
Bilder: 1857
Wohnort: Recke
Geschlecht: Weiblich
Danke gesagt: 38 mal
Danke erhalten: 35 mal
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110 PS LPI /Gas
Farbe: Nymphengrün
Baujahr: 2003
Verbrauch

Beitragvon Diesel-Georg » 17.04.2007 21:30

es gibt eigentlich nur 2 plausible Erklärungen: entweder ist die Batterie im Schlüssel schon ziemlich am Ende, was eine wahrscheinliche Ursache ist, oder es gibt im Nahbereich des Autos ein sehr starkes elektromagnetisches Feld, was alle anderen Signale überdeckt. Letzteres ist relativ unwahrscheinlich, weil der Abstand zwischen Schlüsselsender und Empfänger beim Startversuch sehr gering ist. Als letztes bliebe noch ein Fehler in der Autoelektrik, aber das müßte eine Reaktion im Fehlerspeicher hervorrufen. Grüße vom Diesel-Georg :)
Grüße vom Diesel-Georg :i_hallo:
Diesel-Georg
Löwenbändiger/in

Benutzeravatar
 
Registriert: 24.02.2007 23:02
Beiträge: 906
Bilder: 4
Wohnort: Rettenbach
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 2 mal
Danke erhalten: 8 mal
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l HDi FAP 110
Farbe: Nevadarot
Baujahr: 2005

Beitragvon DJ Tequila » 18.04.2007 10:31

Also ich würde auch auf die Batterie im Schlüssel tippen. Ein Versuch ist es allemal wert.
DJ Tequila
Benutzeravatar
 

Beitragvon chrisman4 » 18.04.2007 17:00

hatte das erste mal dass problem im dezember oder januar und bis heute hab ich noch die gleiche batterie drin und benutz die ferbedienung auch mehrmals täglich also kanns nicht daran liegen weil in letzter zeit gehts wieder!
chrisman4
Benutzeravatar
 

Beitragvon Diesel-Georg » 18.04.2007 22:29

Original von chrisman4: hatte das erste mal dass problem im dezember oder januar und bis heute hab ich noch die gleiche batterie drin und benutz die ferbedienung auch mehrmals täglich also kanns nicht daran liegen weil in letzter zeit gehts wieder!
Gerade dann kann es an der Batterie liegen! Im Dezember und Januar war es wesentlich kälter wie jetzt, und das mögen Batterien überhaupt nicht :erschreck: Tip: leg mal den Schlüssel 1 Nacht in die Gefriertruhe und probiere dann unmittelbar nach Entnahme mal aus, ob er startet. Wenn nicht, dann ist es die Batterie, wenn doch, dann ist es tatsächlich was anderes. Aber probier das am Besten nur dann aus, wenn Du nicht eilig weg mußt! :d_zwinker: Grüße vom Diesel-Georg :)
Grüße vom Diesel-Georg :i_hallo:
Diesel-Georg
Löwenbändiger/in

Benutzeravatar
 
Registriert: 24.02.2007 23:02
Beiträge: 906
Bilder: 4
Wohnort: Rettenbach
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 2 mal
Danke erhalten: 8 mal
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l HDi FAP 110
Farbe: Nevadarot
Baujahr: 2005

Beitragvon Adi » 19.04.2007 17:15

Geht da dann aber nicht viel mehr kaputt wenn der da in der Gefriere leigt? Grucc Adrian
Adi
Benutzeravatar
 

Beitragvon Speedy » 19.04.2007 21:32

Was hat eigentlich die Zentralveriegelungsbatterie mit dem Wegfahrsperrentransponder zu tun? Ich hab ja noch einen Ersatzschlüssel von PUG da ist nicht mal eine Batterie drinn. Mit dem muss man normal aufschliessen und damit geht´s ja auch. :d_gutefrage: Grüccle Speedy :cabrio:
Speedy
Benutzeravatar
 

Beitragvon Pfiffy » 19.04.2007 22:28

Wie ich oben schon geschrieben habe ist das ein Kommunkikationsproblem zwischen Schlüssel und Zündschloß. Mit der Batterie hat das Null komma Null zu tun. Der Transponder im Schlüssel funktioniert stromlos. Genauso wie der Clip, mit dem ich meine Bürotür öffne. Da hat Speedy vollkommen recht. Grücce, Pfiffy :sonne: :sonne:
Ich mag's lieber französisch und oben ohne!

www.cabrio-ausfahrten.de
Pfiffy
Cheffe

Benutzeravatar
 
Registriert: 24.02.2007 13:43
Beiträge: 5503
Artikel: 178
Bilder: 1419
Wohnort: München
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 39 mal
Danke erhalten: 122 mal
CC-Modell: 207cc
Motor: 120 PS
Farbe: Nachtschwarz
Baujahr: 2009

Verbrauch

Beitragvon chrisman4 » 20.04.2007 13:26

@ diesel-georg: trotzdem glaub ich nicht dass es die batterie ist weil ich hab den schlüssel immer in der hosentasche und da ist es schön warm! *g*
chrisman4
Benutzeravatar
 

Beitragvon deltz » 20.04.2007 13:52

Hallo Simone, entweder hat :cabrio: den Transponder von deinem Schlüssel nicht erkannt oder die Elektronik von deiner Wegfahrsperre spinnt. Fahre doch nochmal zum Händler und lass den Empfänger und die Wegfahrsperre überprüfen. Gleichzeitig kannst du ja mal die Batterie im Schlüssel überprüfen lassen. Grucc deltz
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.
deltz
Admin

Benutzeravatar
 
Registriert: 25.02.2007 11:13
Beiträge: 4974
Bilder: 9
Wohnort: Delmenhorst
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 57 mal
Danke erhalten: 62 mal
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003


Beitragvon Diesel-Georg » 20.04.2007 14:54

Original von Pfiffy: Wie ich oben schon geschrieben habe ist das ein Kommunkikationsproblem zwischen Schlüssel und Zündschloß. Mit der Batterie hat das Null komma Null zu tun. Der Transponder im Schlüssel funktioniert stromlos. Genauso wie der Clip, mit dem ich meine Bürotür öffne. Da hat Speedy vollkommen recht. Grücce, Pfiffy :sonne: :sonne:
Wie ich darüber noch mal nachgedacht habe, muß ich Dir recht geben. Der Ersatzschlüssel ohne Türöffner hat ja gar keine Batterie und damit kann man ja auch starten. Wie aber ein Transponder ohne Strom funtionieren soll ist mir nur schwer vorstellbar. Von nichts kann nichts kommen. Ein Transponder ist ein Gerät, das eine Hochfrequenzsignal empfängt und auf einer anderen Frequenz wieder aussendet. Woher kommt da die erforderliche Energie für Empfänger und Sender im Schlüssel, wenn nicht von einer Batterie? :d_gutefrage: Eine Möglichkeit kenne ich, Energie drahtlos zu übertragen: Ein Hochfrequenzfeld kann Energie drahtlos, aber mit hohem Verlust auf ein Ladegerät übertragen, z.B. auf eine elektrische Zahnbürste mit integriertem Accu. Das müßte dann beim Problem Zündschloss-Schlüssel ähnlich funktionieren. Wenn das so ist, gibt es natürlich massenhaft Fehlermöglichkeiten. Eventuell muß zur Stromversorgung im Schlüssel ein kleiner Kondensator geladen werden. Der kann defekt sein. Dann kann der Erzeuger des Elektromagnetischen Feldes defekt oder zu schwach sein, den Kondensator ausreichen zu laden. Zur Fehlereingrenzung kann man bei Problemen kurz hintereinander mit beiden Schlüsseln probieren. Geht einer gut und der andere wesentlich schlechter, ist in diesem der Emfänger, der Sender oder der Kondensator schlecht. Das ist dann kaum noch mit normalen Mitteln genauer einzugrenzen. In dem Fall ist es vermutlich am einfachsten und billigsten, einen neuen Schlüssel zu besorgen. Geht es bei beiden Schlüssen gleich schlecht, liegt der Fehler im Zündschloß. Da ist dann der "Freundliche" gefragt... Ist schon recht schwierig, hier Ursachenforschung zu betreiben :sterne: Aber das mir als Funkamateur der Denkfehler mit der Batterie passiert ist, das ist schon etwas peinlich:rotwerd: Grüße vom Diesel-Georg :)
Grüße vom Diesel-Georg :i_hallo:
Diesel-Georg
Löwenbändiger/in

Benutzeravatar
 
Registriert: 24.02.2007 23:02
Beiträge: 906
Bilder: 4
Wohnort: Rettenbach
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 2 mal
Danke erhalten: 8 mal
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l HDi FAP 110
Farbe: Nevadarot
Baujahr: 2005

Beitragvon MonacoFranze » 21.04.2007 12:54

Wie das alles funktioniert weiss ich auch nicht, aber ich hab auch einen kontaktlosen Transponder als Türöffner in der Arbeit. Da ist auch keine Batterie drin. Und bei den RFID-Etiketten ist auch keine Batterie drin soweit ich weiss. Also gehts wohl auch ohne. Muss ja wohl nicht aktiv senden sondern nur erkannt werden. Servus, da Franze
Geschwindigkeit hat noch niemanden umgebracht. Plötzlicher Stillstand, das ist es, was dich erwischt.
Jeremy Clarkson
MonacoFranze
CC-Fanatiker/in

Benutzeravatar
 
Registriert: 12.03.2007 22:16
Beiträge: 1192
Bilder: 15
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 32 mal
Danke erhalten: 65 mal
CC-Modell: 207cc
Motor: 120 VTi
Farbe: schwarz
Baujahr: 2010


Beitragvon chrisman4 » 21.04.2007 14:06

also die etiketten die du meinst bestehen aus einer art spule. mir ist nämlich mal so ein ding zerissen als ichs ab machen wollte!
chrisman4
Benutzeravatar
 

Beitragvon Diesel-Georg » 21.04.2007 22:59

Original von chrisman4: also die etiketten die du meinst bestehen aus einer art spule. mir ist nämlich mal so ein ding zerissen als ichs ab machen wollte!
das dürfte der von mir vermutete Kondensator sein, der den Strom in Form von Hochfrequenz empfängt und für seine minimale Aussendung braucht! Grüße vom Diesel-Georg :)
Grüße vom Diesel-Georg :i_hallo:
Diesel-Georg
Löwenbändiger/in

Benutzeravatar
 
Registriert: 24.02.2007 23:02
Beiträge: 906
Bilder: 4
Wohnort: Rettenbach
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 2 mal
Danke erhalten: 8 mal
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l HDi FAP 110
Farbe: Nevadarot
Baujahr: 2005

Beitragvon Pfiffy » 20.01.2009 08:30

Juchuuu - gestern hatte ich sie wieder die Anomalie Wegfahrsperre. Dabei wärs in der TG in der Arbeit gar nicht soooo kalt.... Naja, nach Schlüssel raus und wieder rein funktionierte alles. Momentan zickt mein CC schon ganz schön rum - vielleicht ist ER doch weiblich????? Grücce, Pfiffy :sonne: :sonne: :sonne: :ccbay:
Ich mag's lieber französisch und oben ohne!

www.cabrio-ausfahrten.de
Pfiffy
Cheffe

Benutzeravatar
 
Registriert: 24.02.2007 13:43
Beiträge: 5503
Artikel: 178
Bilder: 1419
Wohnort: München
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 39 mal
Danke erhalten: 122 mal
CC-Modell: 207cc
Motor: 120 PS
Farbe: Nachtschwarz
Baujahr: 2009

Verbrauch

Beitragvon roland garros » 20.01.2009 14:53

Original von Pfiffy: Momentan zickt mein CC schon ganz schön rum - vielleicht ist ER doch weiblich????? Grücce, Pfiffy :sonne: :sonne: :sonne: :ccbay:
ja ganz sicher und eine zickige noch dazu :laugh: :totlach: mfg RG :d_zwinker:
p.s.alles nicht so ernst nehmen, das leben ist schon ernst genug
...denk zweimal bevor du schreibst, das internet vergisst nie...!
roland garros
König/in der Löwen

Benutzeravatar
 
Registriert: 10.10.2008 11:58
Beiträge: 2728
Bilder: 24
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 22 mal
Danke erhalten: 16 mal
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110
Farbe: Tie-Break Grün
Baujahr: 2003

Verbrauch

Re: Anomalie elektr. Wegfahrsperre

Beitragvon strichcode » 04.03.2009 14:49

Ein ähnliches Problem hatte ich auch...

Morgens aus der Garage zur Arbeit gefahren... nach 30min bei einer Bank angehalten um Bargeld zu holen... 2min war der CC aus... ich komm raus und er nörgelt nur rum und startet nicht. Aber keine Displayfehlermeldung. Nach 15mins und ewigen probieren sprang er dann einfach an.

Werkstatt vermutete elektr Wegfahrsperren bzw Problem mit dem Schlüssel und empfahl mir vorerst den 2. Schlüssel dabei zu haben. die Schlüssel und die elektr. Sperren wollten sie dann zeitnah bei der fälligen Inspektion kontrollieren.

Ergebnis: Kein Fehler Feststellbar

Wobei ich inzwischen behaupte, dass die das nicht kontrolliert haben. Die Peugeotwerkstatt ist mir inzwischen sowieso suspekt.
Leider hab ich mit einer anderen Werkstatt diesbezüglich noch kein Termin.
strichcode
Benutzeravatar
 

Re: Anomalie elektr. Wegfahrsperre

Beitragvon roland garros » 21.12.2010 12:55

hallo!

heute weihnachtsbaum offen transportiert.

dach auf, CC aus gemacht, baum eingeladen und wollte wegfahren..... :a_augenrumppel:

ging aber nicht, "anomalie wegfahrsperre" :d_weah:

also schlüssel wieder raus, wieder rein und ohne probleme gestartet. :k_biggin:

das war jetzt zum zweitenmal in über 7 jahren. auch damals half schlüssel raus/rein.

schau mer mal....... d_pfeif:

mfg

RG :d_zwinker:
p.s.alles nicht so ernst nehmen, das leben ist schon ernst genug
...denk zweimal bevor du schreibst, das internet vergisst nie...!
roland garros
König/in der Löwen

Benutzeravatar
 
Registriert: 10.10.2008 11:58
Beiträge: 2728
Bilder: 24
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 22 mal
Danke erhalten: 16 mal
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110
Farbe: Tie-Break Grün
Baujahr: 2003

Verbrauch

Re: Anomalie elektr. Wegfahrsperre

Beitragvon roland garros » 20.02.2011 22:52

mein cc steht nun seit über 4 wochen in der garage, heute dachte ich mir zwischendurch mal starten könnte nicht so schlecht sein....dachte ich aber nur :erschreck: batterie schon wieder ziemlich platt und zu allem überfluss auch noch "anomalie wegfahrsperre" also das ständige stehen tut meinem cc nicht gut. wenn ich zigtausend kilometer im monat fahre zickt er nicht rum aber das lange stehen kann er (oder ist es doch eine sie :laugh: ) einfach nicht ab. :k_biggin:

ich vermute die anomalie liegt an der extrem schwachen batterie. nächste woche mal die batterie laden und hoffen das sich das ganze dann erledigt hat.

servus :d_zwinker:
p.s.alles nicht so ernst nehmen, das leben ist schon ernst genug
...denk zweimal bevor du schreibst, das internet vergisst nie...!
roland garros
König/in der Löwen

Benutzeravatar
 
Registriert: 10.10.2008 11:58
Beiträge: 2728
Bilder: 24
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 22 mal
Danke erhalten: 16 mal
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110
Farbe: Tie-Break Grün
Baujahr: 2003

Verbrauch

Re: Anomalie elektr. Wegfahrsperre

Beitragvon roland garros » 22.02.2011 13:20

gerade mit meiner werkstatt telefoniert, so schnell darf die batterie nicht platt sein, zumal ich ja vor einem jahr EXTRA! auf eine 62h starke gewechselt hatte um dem vorzubeugen. also steht mal wieder ein besuch beim freundlichem an um zu testen ob es die batterie ist (habe eh noch garantie :k_biggin: ) oder der CC irgendwo ständig strom zieht. :d_gutefrage:

die "anomalie wegfahrsperre" kommt zu 99% von der platten batterie, laut meinung meines meisters.
p.s.alles nicht so ernst nehmen, das leben ist schon ernst genug
...denk zweimal bevor du schreibst, das internet vergisst nie...!
roland garros
König/in der Löwen

Benutzeravatar
 
Registriert: 10.10.2008 11:58
Beiträge: 2728
Bilder: 24
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 22 mal
Danke erhalten: 16 mal
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110
Farbe: Tie-Break Grün
Baujahr: 2003

Verbrauch

Re: Anomalie elektr. Wegfahrsperre

Beitragvon roland garros » 23.02.2011 10:56

update:

über nacht die batterie geladen und vorhin ohne anomalie probleme gestartet :i_respekt:
es ist genau so wie mein händler meinte:"...sämtliche meldungen die du bei einer schlappen batterie bekommst kannst vergessen, batterie laden und der spuk ist vorbei..."

servus :d_zwinker:
p.s.alles nicht so ernst nehmen, das leben ist schon ernst genug
...denk zweimal bevor du schreibst, das internet vergisst nie...!
roland garros
König/in der Löwen

Benutzeravatar
 
Registriert: 10.10.2008 11:58
Beiträge: 2728
Bilder: 24
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 22 mal
Danke erhalten: 16 mal
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110
Farbe: Tie-Break Grün
Baujahr: 2003

Verbrauch

Nächste

Zurück zu 206cc Werkstatt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste